www.TVN-Baskets.de

Basketballabteilung des TV 1908 Neunkirchen e.V.

Herren1-Oberliga im Samstag Abend Krimi gegen BG Aachen

Die TVN-Baskets starteten schlecht und fanden schlecht ins Spiel. Punkte wurden eher über Einzelleistungen auf beiden Seiten erzielt und Neunkirchen lag in der ersten Halbzeit bis zu 12 Punkten zurück.

Nach der Halbzeit fand Neunkirchen immer besser ins Spiel und verkürzte zum Ende des dritten Viertels die Differenz auf 3 Punkte.

Im vierten Viertel hatte Neunkirchen in 6 aufeinanderfolgenden Angriffen die Chance in Führung zu gehen und nutzte diese nicht. Ein Kraftakt 2 Minuten vor Schluss brachte die erste ersehnte Führung im Spiel und der darauffolgende Angriff sogar 1:40min vor Schluss eine 4-Punkt Führung mit Ballbesitz. Ein Fehlpass, ein Foul mit anschliessenden Korb und Bonusfreiwurf brachte Aachen auf einen Punkt ins Spiel zurück.

TVN rutschte im folgenden Angriff aus, verlor den Ball und Aachen nutzte dies um in Führung zu gehen.

Die taktische Anweisung in der Auszeit wurde gut umgesetzt und der TVN erhielt zwei Freiwürfe, wovon ein Freiwurf zum Gleichstand genutzt wurde. Aachen verwarf ihren Angriff zur Führung und die Baskets hatten 20 Sekunden vor Schluss den Ball und versuchten die Uhr herunterzuspielen zum finalen Wurf. Ein harter Kontakt, ein Stolperer und der Ballverlust 14 Sekunden vor Schluss wechselte den Ballbesitz. Die Baskets foulten und Aachen nutzte beide Freiwürfe 6 Sekunden vor Schluss zur Zweipunkt-Führung.

Ein hektischer Angriff produzierte einen abgefälschten Pass, die Baskets erhielten 1,5 Sekunden vor Schluss einen Einwurf, improvisierte einen letzten entscheidenden Wurf, der leider sein Ziel nicht fand.

Team und Coach haderten nach dem Spiel über die letzten Ballverluste in der “Crunchtime” und waren sich einig, dass der Start in die Saison gut ist, aber es hätte an diesem Abend traumhaft werden können, bevor man in die dreiwöchige Herbstpause geht.

Es spielten: Isay (7 Pkt – 1×3), Strelzow (13 – 1×3), Brown (17), Barackilic (4), Janzen, Smidt (5), Esin, Zimmer (2), Bruditz (15), Mayer (1), Ramazanov

Beste: Bruditz, Strelzow, Brown

Kommentare sind geschlossen.