www.TVN-Baskets.de

Basketballabteilung des TV 1908 Neunkirchen e.V.

TVN-Baskets spielen wieder Basketball!

Die Vorbereitung zum Auswärtsspiel gegen Königsdorf war suboptimal, die Woche über fehlten einige verletzte Spieler und so wurde mit lediglich 8 gesunden Spielern angereist.
Ziel des Spieles war es den Aufwärtstrend der Spielzüge zu bestätigen, die Trefferquote zu steigern und die Verteidigung weiterhin zu stabilisieren, welches in allen Belangen erfüllt wurde.
Trotz kleines Kaders gingen die TVN-Baskets aggressiv ins Spiel und versuchten mit Tempo zu agieren, Königsdorf verpasste die ersten Würfe und Neunkirchen konterte mit Schnellangriffen zu einer 16 zu 7 Führung nach bereits 5min. Königsdorf änderte ihre Verteidigung, Neunkirchen setzte sein Spiel fort mit einem 9 zu 0 Run. Viertelergebnis: 27 zu 9

Im zweiten Viertel verteidigte Königsdorf aggressiver auf die Distanzwerfer, woraufhin die TVN-Baskets das Spiel nach innen suchte, hier oder da freie Würfe nicht traf, aber sich mit einem Viertelergebnis von 18 zu 13 weiter absetzte.
In der Halbzeit stellte der Gegner auf eine Pressverteidigung um, die er bereits nach 4min wieder einstellte, erhielt er einen weiteren 9 zu 3 Lauf gegen sich. Den Rest des Viertels verteidigte Königsdorf tief und der TV Neunkirchen ging mit einer 70 zu 40 Führung in das letzte Viertel.

Im letzten wurden viele Kleinigkeiten gepfiffen, das Spiel verlor den Rhythmus durch viele Unterbrechungen und Fouls auf beiden Seiten. Eugen Janzen verletzte sich am Fuß, 2 Spieler schieden mit 5 Fouls aus und so absolvierte der TVN tiefstehend mit nur noch 5 Spielern ohne Auswechselmöglichkeit die letzten Minuten. Durch Ausspielen der Zeit und Verwalten des Vorsprunges kam Königsdorf mit einer Serie von 3ern wieder heran, der Sieg war aber nie in Gefahr. Endergebnis: 91 zu 72.

“Endlich haben wir das umgesetzt, was wir letztes Jahr gespielt haben, das Innenspiel klappt wieder, Außen treffen wir wieder, die Verteidigung hat sich stabilisiert. Hier oder da müssen wir in der Feinform noch arbeiten, die Grobform ist wieder da! Im letzten Spiel gegen Leverkusen zeigten wir verbesserte Verteidigung, verbessertes Schnellangriffspiel und verbesserte Laufwege im Zusammenspiel, diese Woche haben wir in allen Bereichen nochmals zugelegt. Die fehlende Trefferquote vom letzten Spiel wurde mehr als nur sprunghaft verbessert. Der Fluch der Zone ist besiegt.”

Es spielten: Isay (29, 6×3, 5 Rebounds, 2 Blocks), Pertzborn (14, 3×3), Janzen (gute Besserung), Smidt (13), Pruitt (15, 15 Rebounds, 4 Steals), Zimmer (7), Bruditz (3), Mücke (10, 6 Rebounds)

Kommentare sind geschlossen.