www.TVN-Baskets.de

Basketballabteilung des TV 1908 Neunkirchen e.V.

TVN HE2 mit Siegen gegen Post, Telekom und Chateau Bonn

Die TVN HE2 wahrt ihre Aufstiegschancen durch drei Siege gegen die Bonner Fraktion.

TVN2 – Post Bonn, Endergebnis: 72-63

Das Spiel gegen die erfahrenen Post Bonner, mit ehemaligen Spielern auch aus der Oberliga, gestaltete sich in enger Halle sehr schwierig. Bonn verschleppte immer wieder bewusst das Tempo und suchte nach zahlreichen Unterbrechungen im Spielfluss.  Im dritten und vierten Viertel setzten sich jedoch Kondition und Tempo durch. Das Spiel wurde durch Fastbreaks und einer hohen Trefferquote von aussen gegen eine zusehends ermüdende Bonner Mannschaft entschieden.

Telekom Bonn7 – TVN2: 35:62

Der Telekom Dome präsentierte sich als gutes Pflaster für das TVNs Fastbreakspiel. Ein drittel der TVN Punkte resultierte aus Ballgewinnen einer wechselnden 3:2 Zonen- und Mannverteidigung. Während Telekom in der ersten Halbzeit noch den Rückstand eindämmen konnte, setzte sich TVN im dritten Viertel auf 30 Punkte ab.

Chateau Bonn – TVN2: 52 – 59

Vielfach im Verein als “Sieg-im-Vorbeigehen” angekündigt, warteten gleich zwei Überraschungen auf den TVN: Patrick Vieth, Neunkirchener Eigengewächs, lief für den Gegner auf und Chateau hatte sich insgesamt mit vier neuen Spielern verstärkt. Das vermeintliche Tabellenschlusslicht präsentierte sich zudem mit zwei Dreierschützen, mit denen Chateau noch den ein oder anderen Sieg einfahren könnte. Neunkirchen hatte zudem “sieben” spiel- und verletzungsbedingte Ausfälle zu kompensieren. Von den sieben zur Verfügung stehenden hatten vier im letzten Monat gar nicht trainiert und einer kehrte nach einjähriger Verletzungspause zurück. Unter den denkbar schlechtesten Vorzeichen gestaltete sich das Spiel sehr zäh. Zahlreiche Fehlpässe und technische Fehler machten eine größere TVN Führung immer wieder zu nichte. Erfreulich war, dass TVN diszipliniert blieb, Ruhe bewahrte und zu keiner Zeit in Foulprobleme geriet. Letzten Endes gewann TVN mit einem blauen Auge durch die größere Klevernis.

 

Kommentare sind geschlossen.