www.TVN-Baskets.de

Basketballabteilung des TV 1908 Neunkirchen e.V.

U14 verliert mit verletztem Kader bei MTuS/Bonn

Zum Aufwärmen verletzte sich bereits Nils Hunsche. Die weiteren 8 Spieler starteten aber gut in den ersten beiden Minuten des Spiels.
Danach intensivierte der Gegner seine Verteidigung auf Ganzfeld-Presse. Neunkirchen befreite sich mit Blöcken, konnte sein Überzahlspiel nicht nutzen und vergab viele freigespielte Körbe.
Im zweiten Viertel verletzte sich Lukka Krämer, damit fehlte der 2. Rebounder und ein weiterer großer Spieler.

Fehlpässe im Einwurf aufgrund von Ungenauigkeiten, fehlender “Swing” im Angriff und schlechte Nahdistanz-Quote ließ dass Team zur Halbzeit mit 11 Punkten in Rückstand bringen.
Beherzt alles besser zu machen ging es in das dritte Viertel, Rückenschmerzen durch Anna Bender ließ den Kader jetzt auf 6 Spieler schrumpfen.
Die aggressive Verteidigung liess mehr und mehr nach, der Gegner erhöhte das Tempo und Neunkirchen wollte diese Tempo mitgehen – konnte dies aber nicht.
Im beruhigten Spiel mit “Swing-Pass” fand TVN die Ruhe und die Chancen. Überhastete Dribblings und zu schneller Abschluss spielte dem Gegner mit tiefem Kader in die Hand.
2-3 Angriffe in Folge im letzten Viertel gut herausgespielt, folgte immer wieder die überhastete, schnelle Aktion, welches weitere Ballverluste und Unterzahlen in der Verteidigung verursachte.
Das Team war bemüht, die fehlende Ganzfeld-Praxis und Ruhe im Spiel aufgrund des unglaublichen Andrangs in der U14 und der Konsequenz einer erweiterten Trainingshalle mit mehr Körben und das Splitting in zwei Teams zeigen immer noch Tribute.
Vieles wurde besser gemacht in der Taktik. Verletzte, Passgenauigkeit und schlechte Nahdistanz-Quote erbrachten leider nur ein 50 zu 77 für MTUS/Bonn.

Beste: Fynn Hunsche, Jonathan Klein

Kommentare sind geschlossen.