www.TVN-Baskets.de

Basketballabteilung des TV 1908 Neunkirchen e.V.

He1-Landesliga verliert Krimi im Spitzenspiel 69 zu 70

Rhöndorf erschien als Tabellenerster hochmotiviert bereits 1,5 Stunden vor Spielbeginn. Neunkirchen, als Aufsteiger, erwischte einen Blitzstart und ging schnell in Führung mit 5 Punkten. Viele Ballverluste resultierten durch die aggressive Verteidigung des Spitzenreiters, der bisher alle Spieler mit klarer Differenz gewann.

Zum Ende des ersten Viertels führte Neunkirchen mit 5 Punkten. Zu Beginn des zweiten Viertels verteidigte Rhöndorf noch aggressiver, Neunkirchen versuchte dagegen zu halten, aber brachte den finalen Paß stets zu ungenau zum freien Wurf.

Neunkirchen, der Tabellendritte, versuchte das Spiel mit einer Ballraumverteidigung nach der Halbzeit zu beruhigen. Das Spiel verlief nun wellenförmig, die Führung wechselte hin und her. Kommunikationsfehler in der Verteidigung zwangen Neunkirchen die Ballraumverteidigung im vierten Viertel bereits zu beginn wieder aufzulösen. Der Rückstand betrug 5 Punkte und das Momentum lag bei Rhöndorf.

Durch Umstellung auf eine Mann-Mann-Verteidigung, die zu Anfangs auch erfolgreich lief, kam Neunkirchen in der Schlußminute wieder heran. In den letzten eineinhalb Minuten war der Spielstand für eine Minute ständig ausgeglichen bis 30 sek vor Schluß ein Freiwurf für Rhöndorf die Führung brachte.

Das Glück zwei “herausgespielte Würfe” zu vollenden fehlte und ein Kommunikationsfehler nach Übergabe in der Verteidigung bestrafte Rhöndorf mit einem Dreier – der Rückstand betrug nun uneinholbar 4 Punkte. Zwar konnte mit einem schnellen Dreier 4 sek vor Schluß die Differenz nochmal verkürzt werden, aber das Foul und die anschließenden Freiwürfe, die Rhöndorf vergab, machten keinen Wurf mehr möglich.

Schade für die Spieler, die für viele kleine individuelle Fehler bestraft wurden. Beide Teams zeigten knapp 50 Zuschauern ein körperlich aggressives Spiel in der Verteidigung, mit vielen Fehlpässen in den Angriffen.

Beste: Janzen, Bruditz

Auch ist es schade, dass Neunkirchen als Aufsteiger nun beide Spiele in der Spitze mit jeweils einem Punkt verlor.

Die 1. Herren dankt für die tolle Unterstützung und hofft, das die Zuschauer weiterhin Begeisterung für einen kämpfenden Aufsteiger zeigt, auch wenn er im Moment sich aus der Spitze verabschiedet. Das Team wird sich wieder herankämpfen.

Kommentare sind geschlossen.