www.TVN-Baskets.de

Basketballabteilung des TV 1908 Neunkirchen e.V.

Oberliga-Herren: Pflichtsieg wird zum Kampfsieg

Bereits vor Spielbeginn war klar, dass Königdorf in kompletter Besetzung sich einen Sieg erkämpfen will, um sich von den Abstiegsplätzen zu lösen (Punktgleich mit dem Tabellenvorletzten).
TVN-Baskets starteten gut, ließen lediglich ein paar einfache Würfe liegen. In der Verteidigung wurde sich auf einen Königsdorfer Spieler fokussiert, der 2/3 der Punkte für sein Team erzielte. 1. Viertel 16 zu 16.
Im zweiten Viertel häuften sich die Ballverluste und Königsdorf witterte seine Chance und spielte sich in einen kleinen Run zum Halbzeitergebnis von 38 zu 29 für Königsdorf.
In der Halbzeit wurde die Verteidigung gewechselt, sollte der Weg zum Korb gesichert werden und mehr Geduld im Angriff eingefordert werden.
Zum Ende des 3. Viertel wurde auf 3 Punkte Differenz verkürzt mit stabiler Verteidigung, aber die Würfe im Angriff sollten keinen Erfolg versprechen. 3. Viertel 48 zu 45 für Königsdorf.
In der 5. Minute des letzten Viertel ging der TV Neunkirchen in Führung, in der 6. min schied der Topscorer Jan Zimmermann mit dem 5. Foul aus.
Dennoch bewahrte der TVN die Ruhe, spielte ruhig weiter und suchte seine Chance über weiterhin stabile Verteidigung und mit dem Weg zum Korb die Freiwürfe.
In der letzten Minute foulte Königsdorf um die Uhr zu stoppen, aber die Baskets zeigten Nervenstärke von der Freiwurflinie und versenkten alle letzten 7 Freiwürfe zum Endstand 65 zu 59 für TVN.
“Schön, dass wir auch hässliche Spiele unter Normalform gewinnen können!”

Da Bayer Leverkusen verlor, sind die Baskets Punktgleich mit dem Tabellendritten, haben leider aber den schlechteren direkten Vergleich. “Bedenkt man den Saisonstart mit 1 zu 4 Siegen zu Verlusten, haben wir uns im wahrsten Sinne des Wortes hochgearbeitet.”
Nächstes Heimspiel am 18.03.17 um 19 Uhr gegen den ungeschlagenen Tabellenersten aus Fast-Break Leverkusen. “Einen ungeschlagenen Aufsteiger gab es seit Jahren nicht mehr, wir wollen unseren Teil zu betragen.”

Kommentare sind geschlossen.